Prospekte

Metal Binder Jetting

Leicht, korrosionsbeständig, präzise gefertigt – diese Eigenschaften beschreiben nur einen Bruchteil der Anforderungen, die an metallische Bauteile gestellt werden.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bedarf es modernster Analysegeräte, hochentwickelter Maschinen und fundierten Know-hows.

Neben der auf Ihre Anforderungen zugeschnittenen Material-, Farb- und Prozessentwicklung bieten wir umfassende Analysen von Grün- und Fertigteilen, damit Ihr Prototyp den hohen Anforderungen der aktuellen und zukünftigen Industrie gerecht wird.

Additive Fertigung

Der Begriff additiv beschreibt das Grundprinzip all dieser Verfahren: den schichtweisen Aufbau der Teile. Heute ist der Begriff 3D-Druck auch zum Synonym für additive Fertigung geworden.

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung können wir den kompletten Prozess von der Materialentwicklung über die Prozessentwicklung bis hin zum fertigen 3D-gedruckten Bauteil anbieten.

Egal ob Material- und Prozessentwicklung oder direkte Fertigung der gewünschten Bauteile aus unseren Standardmaterialien – wir haben das Know-how und die individuellen Lösungen für Sie.

Analytische Unterstützung

Biegefestigkeit, Chemie, Gefüge – diese Merkmale beschreiben nur einen kleinen Teil der Eigenschaften, die für die anwendungsspezifische Auswahl von Werkstoffen wichtig sind.

Daraus ergibt sich ein Portfolio aus vielen Analysemethoden, das wichtige Faktoren für die Bewertung und Entwicklung berücksichtigt.

Durch umfangreiches Wissen in der Entwicklung und Prüfung von keramischen und metallischen Werkstoffen können wir Sie bei der Auswahl beraten, die Entwicklung und Fertigung im eigenen Haus durchführen und die Prüfung zur Qualitätssicherung Ihres Werkstoffes anbieten, um wissenschaftlich fundierte, reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten.

Keramische Beschichtungen auf Metallteilen

Elektrische Isolation und thermische Isolation sind heiße Themen in der Batterietechnik und der Elektromobilität.

Kupferwerkstoffe sind eine Grundlage in Elektromotoren, die in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen werden. Wir haben mit unseren Beschichtungen aus Kupfer und seinen Legierungen gute Erfahrungen gemacht, hier konnten wir sogar elektrische Isolationen von über 800V erreichen.

Die Energiespeicher der Zukunft müssen in der Lage sein, große Energiemengen in einem möglichst kleinen Volumen zu speichern. Neben der elektrischen Isolation ist hier auch eine thermische Isolation erforderlich, um eine Überhitzung der Speichereinheiten zu verhindern. Für solche Anwendungsszenarien haben unsere thermisch isolierenden Beschichtungen immense Vorteile, da sie bei geringer Schichtdicke eine sehr hohe thermische Isolation gewährleisten und selbst bei Temperaturen von 700°C nicht versagen.

Metall-3D-Druck durch Materialextrusion

Laserbasierte Verfahren sind für den 3D-Druck von Metallteilen sehr gut etabliert. Allerdings sind die Maschinen sehr teuer, die Auswahl an Rohstoffen ist begrenzt und in vielen Fällen entsprechen die Eigenschaften der gedruckten Bauteile nicht den Wünschen der Anwender.

Die Materialextrusion (MEX) ist das kostengünstigste aller 3D-Druckverfahren. Bei WZR haben wir uns auf den Weg der Verarbeitung von Pasten spezialisiert, ein Prozess, der bei Raumtemperatur abläuft. Wir verwenden handelsübliche Metallpulver, mischen sie mit unserem wasserbasierten Bindersystem und können so erste Testkörper mit kleinen Mengen Pulver produzieren. Die Partikelgröße ist in weiten Grenzen variabel, und wir sind auch sehr flexibel mit der Art der Partikel. 3D-gedruckte Komponenten sind gesintert ohne Entbinderung, d.h. es vergehen weniger als 2 Tage vom Beginn des 3D Drucks bis zum Abschluss des thermischen Prozesses.

Ihr Dienstleister für Forschung & Entwicklung

Neue Ideen in bestehende Systeme zu integrieren ist unsere Stärke. Wir besprechen Ihr Anliegen gemeinsam, entwickeln Ideen mit Ihnen, zeigen Anwendungsmöglichkeiten und verschiedene Techniken wie Binder-Jetting, Materialextrusion oder Siebdruck.

Wir gehen wissenschaftlich, systematisch und nach prozessbegleitenden Qualitätssicherungsmaßnahmen vor, um vergleichbare und reproduzierbare Ergebnisse zu erhalten. Wir beginnen bei der Auswahl der Rohmaterialien und spannen den Bogen von der Analyse bis zum fertigen Bauteil.

Ansprechpartnerin

Bettina Hendricks
Um die Veröffentlichung zu downloaden, melden Sie sich bitte zu unserem regelmäßigen Newsletter an.
Anmeldung zu unserem regelmäßigen Newsletter
Abmeldung von unserem regelmäßigen Newsletter
This form type is not available for selected form