Nachhaltigkeit2

An unseren Schwerpunkten orientiert fokussieren wir unsere bisherigen Bemühungen auf folgende drei Leitbegriffe:

Soziale Verantwortung:

Für uns ist es von Bedeutung nicht nur unseren Bedarf an Nachwuchskräften zu decken, sondern auch Schülern und Studenten die Möglichkeit zu bieten sich durch Praktika einen ersten Eindruck zu verschaffen oder auch erste Berufserfahrung zu sammeln. Neben diesen Praktika bieten wir regelmäßig verschiedene Ausbildungsplätze an um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken. Darüber hinaus versuchen wir wo es geht soziale Einrichtungen und Projekte wie z.B. die Organisation Plan zu unterstützen.

Umwelt:

Unter diesem Überbegriff kümmern wir uns überwiegend um die Reduktion unseres Ressourcenverbrauchs und die effektive Nutzung von Rohstoffen, das bedeutet wir achtet verstärkt darauf, dass soweit es uns möglich ist der Verbrauch von Strom, Wasser und vor allem Papier auf das Minimum reduziert wird. Dazu gehört auch, dass wir unser Archiv nur noch in elektronischer Form führen, sowie die Wiederverwendung des Regenwassers für die Toilettenspülung. Diese Verantwortung gegenüber der Natur liegt bei jedem unserer Mitarbeiter und wird in Eigenverantwortung übernommen. Da das WZR ein zertifizierter Betrieb ist werden wir durch regelmäßige Audits dahin gehend überprüft ob die für uns geltenden Bestimmungen eingehalten werden. Die jedoch größte Auswirkung auf die Umwelt hat die von uns entwickelte PT-Keramik ®, welche anderen Unternehmen dabei hilft, bei ihren Sinter- und Brennvorgängen Energie zu sparen. Für die Entwicklung der PT-Keramik® erhielten wir daher den Effizienz Preis des Landes NRW.

Stakeholder:

Hier beschäftigen wir uns explizit mit den Aspekten, die sich auf alle die auswirken, welche direkt oder auch indirekt mit dem Unternehmen in Kontakt stehen, d.h. sowohl die Mitarbeiter und Kunden als auch die Anwohner der direkten Firmenumgebung. Zu den Maßnahmen die wir dies bezüglich treffen, gehören unter anderem auch die Verringerung der von uns ausgelösten Lärm- und Staubbelastung innerhalb und außerhalb der Hallen.

Da uns die Gesundheit unserer Mitarbeiter genauso wie die von uns ausgelöste Belastung der Anwohner am Herzen liegt, wird im WZR Wert darauf gelegt, dass die vorhandenen Sicherheitsregelungen in jedem Falle eingehalten werden. Hierzu werden alle Sicherheitsrelevanten Werkzeuge und Gegenstände mindestens einmal im Jahr eingehend kontrolliert und jeder Mitarbeiter in Sachen Arbeitssicherheit geschult. Aber nicht nur die Sicherheit spielt bei uns eine große Rolle, auch die Zufriedenheit unserer Belegschaft ist uns wichtig, daher bieten wir ihnen mit dem Montagsmeeting ein Medium in dem, neben den organisatorischen Teilen auch Anliegen und Verbesserungsvorschläge geäußert werden können. Darüber hinaus bieten wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit zusammen in unserem Aufenthaltsraum gemeinsam die Pausen zu verbringen und dort das ein oder andere Gespräch zu führen. Des Weiteren sind wir aufgrund der günstigen Lage des WZR gut an den öffentlichen Nahverkehr angebunden, was die Nutzung des von uns angebotenen Jobtickets sinnvoll und vor allem Zeitsparend für unsere Mitarbeiter und darüber hinaus umweltfreundlich macht.