25 Jahre WZR ceramic solutions GmbH

Zu unserer Geburtstagsfeier haben wir ein Symposium veranstaltet, wo wir die ganze Bandbreite der Keramik bei WZR zeigen konnten. Von Energietechnik über Feuerfest zu Dentalkeramik, von Baukeramik über Membranreaktoren bis zu einem Übersichtsvortrag 25 Jahre WZR.

  • Dr. Holger Grote, Siemens Energy Der Siemens Energy Green Radar: Status – Ausblick und Beispiele für Werkstoffentwicklungen
  • Dr. Alexander Platzer, RHI Magnesita Additive Fertigung und Feuerfest: wie passt das zusammen?
  • Dr. Armin Kirsten, VITA Zahnfabrik Additive Fertigung von Dentalkeramiken – Potentiale und Hindernisse
  • Dr. Jens Schneider, Bauhaus-Universität Weimar Ceramic Solutions – innovative Lösungen für die Baustoffentwicklung
  • Prof. Dr. Willi Meulenberg, Forschungszentrum Jülich Keramische Membranen für die Herstellung chemischer Energieträger
  • Prof. Dr. Wolfgang Kollenberg, WZR ceramic solutions GmbH WZR – 25 Jahre F&E-Partner der Industrie

Unsere Gäste konnten anschließend die Möglichkeiten bei WZR besichtigen und mit unseren Kollegen an den Maschinen Fragen diskutieren.

Vielen Dank an unsere Kooperationspartner:

  • Beckman Coulter, Inc.
  • Bruker Corporation
  • Carbolite Gero GmbH & Co. KG
  • Concr3de
  • Glatt GmbH
  • JEOL GmbH
  • Koenig & Bauer Coding GmbH
  • Struers GmbH
  • voxeljet AG

die unsere Hausmesse mit Geräten und Personal unterstützt haben.

Schließlich haben wir unseren Firmengründer Wolfgang Kollenberg in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet und symbolisch den Firmenschlüssel an Dieter Nikolay überreicht.

Vielen Dank für die zahlreichen Besucher und Aussteller. Alle Teilnehmer fanden, dass es ein rundum gelungenes Fest war.

Das könnte Sie auch interessieren

Sinterbasierte Additive Fertigung von Metallen

Nicht nur für die Herstellung von Einzelteilen, sondern auch für die Serienfertigung hat der 3D-Druck
Einzug in die Industrie gehalten. Neben Kunststoffen sind es vor allem Metalle die zum Einsatz
kommen. Aus der Palette möglicher Verfahren ist Powder Bed Fusion die bekannteste und
verbreitetste Technologie.

WZR ist jetzt Mitglied im TransMIT-Netzwerk „3D-Druck und additive Fertigung – Bionik“

Das Netzwerk wurde von der TransMIT Gesellschaft für Technologietransfer mbH ins Leben gerufen, um Unternehmen bei Einführung von Technologie und Materialien und besonders bei der Nutzung bionischer Strukturen zu unterstützen. Weitere Informationen zu Transmit erhalten Sie hier, der Link zum Netzwerk ist hier hinterlegt, dort finden Sie auf der Mitgliederseite auch eine Kurzvorstellung von WZR.

Metallsintern

Nachdem wir bereits im November 2020 in einem BLOG-Beitrag angekündigt hatten, dass wir bald einen neuen Ofen zum Sintern von Metallen bekommen, war es vergangene Woche endlich soweit. Wir haben den Ofen ausgepackt, in Betrieb genommen und erarbeiten gerade erste Sinterprogramme für unsere 3D-gedruckten Metallteile.

Anmeldung zu unserem regelmäßigen Newsletter
Abmeldung von unserem regelmäßigen Newsletter
This form type is not available for selected form